Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser Website über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch die Kanzlei Bonn & Friedl informieren.

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften behandeln

1. Datensicherheit

Wir unterhalten technische Maßnahmen wie das verbreitete SSL-Verfahren zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbesondere zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor Kenntniserlangung durch Dritte. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik entsprechend jeweils angepasst.

2. Erhebung personenbezogener Daten

Bei Besuch unserer Website und bei jedem Abruf einer Datei sammelt unser Webserver über diese Vorgänge Protokollinformationen (z.B. Browsertyp, Datum und Uhrzeit des Abrufs). Dies sind keine personenbezogenen Daten. Es ist uns also nicht möglich, die erfassten Daten einer bestimmten natürlichen Person zuzuordnen.

Der Websitebetreiber bzw. Seitenprovider erhebt Daten über Zugriffe auf die Seite und speichert diese als „Server-Logfiles“ ab. Folgende Daten werden so protokolliert:

  • Besuchte Website
  • Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
  • Menge der gesendeten Daten in Byte
  • Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
  • Verwendeter Browser
  • verwendetes Betriebssystem
  • Verwendete IP-Adresse

Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und der Verbesserung der Website. Der Websitebetreiber behält sich allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

3. Verwendung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden von uns nur dann und nur in dem Umfang erhoben, wie dies gesetzlich ausdrücklich erlaubt ist oder Sie uns diese mit Ihrer Kenntnis selbst zur Verfügung stellen. Insbesondere erfolgt eine Nutzung dieser personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung/Marktforschung sowie zur Gestaltung unserer Dienste nur dann, wenn Sie uns ausdrücklich hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben.

4. Rechtsgrundlage und berechtigte Interessen der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Wann immer wir personenbezogene Daten verarbeiten, tun wir dies um Ihnen unseren Service anbieten zu können oder um unsere kommerziellen Ziele zu verfolgen.

5. Nutzerrechte: Auskunft, Widerruf, Berichtigung und Löschung

Sie haben das Recht, jederzeit die uns erteilte Einwilligung zur Datenerhebung und Verwendung der Daten ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Wenden Sie sich hierzu an: kanzlei@bonn-friedl.de.

Sie haben das Recht jederzeit Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten, einschl. Herkunft und Empfänger Ihrer Daten sowie dem Zweck der Datenverarbeitung. Die Auskunft erfolgt kostenlos. Ihre Anfrage richten Sie bitte gleichfalls schriftlich oder per E-Mail an: kanzlei@bonn-friedl.de
.
Sie haben ein Recht auf Berichtigung falscher Daten und auf Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Dies gilt nicht, sofern wir aufgrund zwingender gesetzlicher Regelung verpflichtet sind, die Daten eine bestimmte Frist vorrätig zu halten.

Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten nach Maßgabe dieser Datenschutzerklärung insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie Ihren Widerspruch per E-Mail oder Brief an die oben genannten Kontaktdaten senden. Die Nutzung der Dienste bei einem generellen Widerspruch ist jedoch nicht mehr möglich.

6. Mandatsverwaltung und Weitergabe von Daten

Zur Durchführung der uns erteilten Mandate (Anbahnung, Beratung, Abschluss, Abwicklung, Gewährleistung und Rückabwicklung), für unsere anwaltliche Dienstleistung, Beratung, die technische Administration, eigene Marketingzwecke und die Sicherstellung der zwischen Ihnen und uns bestehenden Korrespondenz erheben wir im Rahmen der Beauftragung wie auch zur Eröffnung eines Kundenkontos personenbezogene Daten, die im Einzelnen umfassen:

Name, Kontaktdaten (Adressen), Zahlungsdaten, E-Mail, Telefonnummer.
Eine Weitergabe dieser Daten kann grundsätzlich an mehrere Unternehmen erfolgen, soweit dies zur Abwicklung unserer Vertragsbeziehungen erforderlich ist, insbesondere in folgenden Fällen:


  • Eine Weitergabe kann im Rahmen der Kommunikation und zum Zwecke der Bearbeitung an die anderen Beteiligten des Mandates (Gegnervertreter, Gegner, Ermittlungsbehörden, Drittschuldner) erfolgen.

  • Soweit sich unsere Tätigkeit auf gerichtliche Verfahren (Erkenntnisverfahren oder Vollstreckungsverfahren) richtet, sind wir verpflichtet, ihre persönlichen Daten dem jeweiligen Organ mitzuteilen. Solche Daten können auch gegenüber den Gerichten, sonstigen Organen oder beteiligten Dritten (z.B. Drittschuldner) weitgegeben werden.
  • Bei Zahlungsstörungen im Mandatsverhältnis kann eine Forderung an ein Inkassounternehmen abgetreten werden.


Die weitergegebenen Daten dürfen von den Dienstleistern ausschließlich zu dem Zweck verwendet werden, zu dem sie im Rahmen eines mit uns geschlossenen Vertrages die Daten erhalten.
Darüber hinaus werden ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dass wir dazu gesetzlich verpflichtet sind oder Sie uns zuvor ausdrücklich eine entsprechende Einwilligung erteilt haben.

7. Umgang mit Kontaktdaten

Nehmen Sie mit uns durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

8. Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

9. Verwendung von Google Maps.

Um geographische Informationen visuell darzustellen verwenden wir das Google Maps API. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google Daten nur über die Nutzung der Kartenfunktionen durch Besucher erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Google-Datenschutzhinweisen unter http://www.google.com/privacypolicy.html entnehmen. Wenn Sie über ein persönliches Google Konto verfügen können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre persönlichen Datenschutz-Einstellungen verändern.
Ausführliche Anleitungen zur Verwaltung der eigenen Daten im Zusammenhang mit Google-Produkten unter http://www.dataliberation.org/.

10. Sonstiges

Dies ist die Datenschutzerklärung der Kanzlei Bonn & Friedl, Oettingenstraße 25, 80538 München.

Die weiteren Kontaktdaten entnehmen Sie bitte unserem Impressum.
Sollten Sie Fragen zu dieser Datenschutzerklärung haben, wenden Sie sich gerne direkt per Post oder E-Mail an uns.
Die Datenschutzerklärung gilt nur für Inhalte auf unseren Servern und umfasst nicht die auf unsere Seite verlinkten Webseiten.


Unsere Datenschutzerklärung beruht auf den Begriffsbestimmungen, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) verwendet wurden.


Sie haben das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Eine Liste der Landesdatenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten finden Sie auf der Homepage der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und der Informationsfreiheit.

Rechtsanwälte
Dominik Bonn
Ulrike Friedl

  • Oettingenstraße 25
  • 80538 München

konzept | realisation: VÖLKwerbung